Your browser does not support JavaScript!

[ login ]
   
background image background image background image
fulls

Der Schatz von Keros

Ausgrabungen an der Westseite von Keros im Gebiet von Kavos Daskalio brachten archäologische Funde von großem Wert, mitunter mehr als 100 Marmoridole, ans Tageslicht. Die bekanntesten sind die Statuen des Harfenspielers und des Flötenspielers sowie das einzigartige 1,40 m große Idol der Großen Mutter. In den 50er Jahren vielen zahlreiche Funde des „Schatzes von Keros“ in die Hände von Antiquitätenschwarzhändlern, die heute in Ausstellungen von Museen im Ausland beherbergt werden. Im Laufe der Jahre war es dem griechischen Staat möglich viele dieser Statuen in ihre Heimat zurück zu bringen sodass heute die wichtigsten Funde im Museum für kykladische Kunst in Athen ausgestellt sind.

Die Entdeckung einer Höhle mit frühkykladischen kultischen Gegenständen die willkürlich zerbrochen wurden, schließt die Wahrscheinlichkeit aus dass es sich hier um eine Werkstatt oder Siedlung handelte. Am wahrscheinlichsten ist dass sich hier eine Kultstätte befand die den Göttern der Unterwelt geweiht war oder dass es sich bei Keros um ein „Tor zur Unterwelt“ handelte wo Votivgaben hinterlegt wurden. 

 

map
[ calendar ]
October  2019
Sun Mon Tue Wed Thu Fri Sat
1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31
<< >>
[ myaegean ]
EU
Co-financed by Greece and the European Union - European Regional Development Fund
ESPA