Your browser does not support JavaScript!

[ login ]
   
background image background image background image
fulls

SEHENSWÜRDIGKEITEN

In den Regionen Livadi, Panagia und Zoumparia wurden frühkykladische Friedhöfe mit  zahlreichen Grabbeigaben und Idolen aus Marmor ausgegraben. In Zoumparia und auch in Cheromylo kamen zudem Ruinen organisierter frühkykladischer Siedlungen ans Tageslicht während in der Region Mandra Überreste von Siedlungen aus historischer Periode und ein Tempel zu Ehren des Apollon zu den Funden gehören. Die ersten Ausgrabungen wurden in diesem Gebiet von Professor Chr. Tountas unternommen. Die Arbeiten wurden 1959 von den Archäologen F. Zafeiropoulou und A. Lempesi weitergeführt während die dritte Phase der Ausgrabungen im Jahre 2001 vom Archäologen I. Kouragios begann.       

ALLGEMEINE INFORMATIONEN

Ein kleines unbewohntes Eiland südwestlich von Antiparos mit einer Gesamtfläche von 7,7 km2.   Es verfügt über gebirgiges Gelände und der höchste Gipfel misst 187 m im Gebiet Chondro Vouno. Die Küstenlinie erstreckt sich über 19 km.      
[ calendar ]
December  2019
Sun Mon Tue Wed Thu Fri Sat
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31
<< >>
[ myaegean ]
EU
Co-financed by Greece and the European Union - European Regional Development Fund
ESPA