Your browser does not support JavaScript!

[ login ]
   
background image background image background image
fulls

Landhäuser- Kapellen

Auf der Insel sind noch einige verstreut gelegene Landhäuser und 5 Kapellen erhalten. Die meisten befinden sich in der Nähe der Trinitäts-Kapelle vor einem faszinierend schönen Sandstrand. Hier sind spärliche  Überreste der hellenistischen Stadt und des Heiligtums des Herkules erhalten.  Zur Siedlung der Trinität „Agia Triada“ führt vom Hafen Kasaris ein kleiner von Trockenmauerwerk umsäumter Pfad.  

Allgemeine Informationen

Rinia hat eine Fläche von 14 km2 und eine Küstenlinie die sich über 43 km erstreckt. Die Insel hat eine stark zergliederte Küstenlinie mit zahlreichen Buchten und einsamen Stränden, die man aufsuchen kann wenn man über ein eigenes Boot verfügt. Eine Meeresenge von lediglich 1 Kilometer trennt Rinia von der Insel Delos. Zwischen ihnen befinden sich zwei kleine Felsinseln, Mikros Rematiaris im Norden und Megalos Rematiaris etwas weiter südlich, auf welcher die Ruinen eines hellenistischen Heiligtums und einer dreischiffigen frühchristlichen Basilika erhalten sind. Gemeinsam mit Tragonisi und der Felsinsel Chtapodi gehören sie zu den besonderen Schutzgebieten des europäischen Netzes NATURA 2000.  
[ calendar ]
October  2019
Sun Mon Tue Wed Thu Fri Sat
1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31
<< >>
[ myaegean ]
EU
Co-financed by Greece and the European Union - European Regional Development Fund
ESPA